Leukämie- & Lymphom-Hilfe Metropolregion RHEIN-NECKAR

(LLHM-RHEIN-NECKAR)  seit 1997

 

Selbsthilfe für erwachsene Patienten mit Leukämie- und Lymphomerkrankungen,

ihren Angehörigen und Freunden

 

                                     (Mitglied im Bundesverband DLH Deutsche Leukämie- & Lymphomhilfe e.V., Bonn)

 Internetseite des Bundesverbands: www.leukaemie-hilfe.de

 

Betreuungsgebiete:

Städte:                  Heidelberg                           Landkreise:      RHEIN-NECKAR-KREIS

                     Ludwigshafen                                              NECKAR-ODENWALD-KREIS

                     Mannheim                                                   KREIS BERGSTRASSE

                                                                                       Rhein-Pfalz-Kreis

                                                                                       Landkreis  Heilbronn

 

Blut- und Lymphsystemerkrankungen

Ca. 24.400 Erwachsene in Deutschland erkranken jedes Jahr neu an einer Leukämie oder an einem Lymphom (Quelle: Robert-Koch-Institut, Berlin 2000, DLH)

 

Zu den Blut- und Lymphsystemerkrankungen gehören:

-          akute und chronische myeloische Leukämie

-          akute und chronische lymphatische Leukämie

-          niedrig und hochmaligne Non-Hodgkin-Lymphome

-          Morbus Hodgkin

-          Plasmozytom/Multiples Myelom

-          Morbus Waldenström

-          Seltene Formen z.B. Haarzell-Leukämie, Mantelzell-Lymphom, Burkitt-Lymphm, Haut-Lymphom,

Myeloproliferative Syndrome: Polyzythämia Vera, Essentielle Thrombozythämie, usw.,

Myelodysplastische Syndrome, erbliche Anämieformen, Hämochromatose, Morbus Werlhof, Thalassämie

-     usw.

 

Wer einer dieser Erkrankung hat, als Angehöriger ebenso betroffen ist oder als Patient vor oder nach einer Knochenmarks- bzw. Stammzelltransplantation (autolog = eigen / allogen = fremd) steht,

darf sich uns gerne anschließen.

 

Wir bieten:

-          Erfahrungsaustausch mit Betroffenen und ihren Angehörigen

-          Hilfe bei der Bewältigung der Diagnose und den alltäglichen Problemen

-          Kontaktvermittlung zu Betroffenen, Ärzten und Psychologen

-          Austausch und Diskussion über neue medizinische Erkenntnisse und aktuelle Therapiemöglichkeiten

-          laienverständliche Informationen

-          Aufklärung in der Öffentlichkeit

-          bei Bedarf psychologische Betreuung

-          monatliches Gruppentreffen in der Med.Klinik / Krehl-Klinik Heidelberg, 18.30 Uhr

 

Haben Sie Bedarf an einem persönlichen Gespräch, Interesse an unserer Selbsthilfegruppe, Wünsche nach Informationsmaterial, dann setzen Sie sich mit einem unserer Ansprechpartner in Verbindung:

 

Christa Knebel

Burgunderweg 17

69168 Wiesloch

Tel. 06222/1033

email: christajoknebel@freenet.de

 

Auch Sie können helfen ! Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Spendenkonto:  Kreissparkasse Heilbronn, BLZ 620 500 00, Konto-Nr. 869722 -gemeinnützig und mildtätig anerkannter Verein

- FA Heilbronn St.Nr. 65209/53341 - vom 11.05.2006

 

 

 

 

 

Die LLHM Rhein-Neckar bedankt sich für die Kostenübernahme
der T-Shirts beim Netzwerk
www.Rhein-Neckar-Dreieck-Info.de
und der Kreissparkasse Heilbronn
(Der Ausschnitt zeigt die Werbung für das Netzwerk)

Im Vordergrund des TeamRuns stand der Mannschaftsgedanke - erst gemeinsam laufen und Anschließend feiern. Als gemeinschaftliches Ziel fördert der TeamRun das Miteinander und erhöht die Motivation. Vier Läufer bilden ein Team, ob aus einem Unternehmen, Verein, Lauftreff oder Freunde. Veranstalter des TeamRuns war die MTG Mannheim e.V. Start und Ziel des 1. Lifesensor TeamRuns war die SAP-Arena in Mannheim. Alle Teilnehmer starteten gemeinsam und jeder lief die komplette Distanz von 7,5 km. Die Zeiten der jeweiligen Teams wurden addiert. Die Strecke konnte gejoggt oder gewalkt zurückgelegt werden. 1300 Meldungen gab es beim Hauptlauf, 500 Schülerinnen und Schüler, 80 Bambinis. Fast 80 % der Meldungen kamen über Firmen. Die größte Mannschaft stellte die Stadt Mannheim mit 68 Teilnehmern (17 Teams) in der Business Wertung. Nachdem innerhalb des Anmeldezeitraums sich herausstellte, dass viele Betriebe und Gruppen nicht immer Vierer-Teams zusammen bekamen, entschloss sich der Veranstalter Einzelpersonen zuzulassen, die für Unternehmen oder Vereine liefen.
Um Punkt 18.00 Uhr in der Dämmerung war der Startschuß. Voraus fuhr ein gesponserter Audi mit einem Kameramann des Rhein-Neckar-Fernsehens, der den Lauf  für den Fernsehsender aufnahm. Das Rhein-Neckar-Fernsehen (RNF Life/RNF Plus) war einer der Sponsoren und kommentierte auch den Lauf  für die Zuschauer.
Für die Leukämie- & Lymphomhilfe Metropolregion (LLHM) Rhein-Neckar waren 2 Teams am Start. Die beiden Teams belegten erfolgreich die Plätze 8 und 12 von 15 gestarteten Teams in der offenen Wertung Mixed. Lautstark unterstützt und betreut wurden die beiden Teams von Frau Haag, Kastner  und Frau Völkel aus der Selbsthilfegruppe LLHM Rhein-Neckar.
Direkt im Anschluss an den Lauf fand in der SAP-Arena die SWR3 DanceNight mit der Siegerehrung statt. Die Party selbst dauerte bis 1 Uhr morgens. Stargäste waren der Mannheimer Comedy-Star Christian Habekost, Rolf Stahlhofen & Friends und Julia Neigel. Die Veranstaltung mit dem Ablauf des Laufes, Ausgabe der Startunterlagen (Startnummer mit Chip-Wertung,  kostenlose Aufbewahrung der Sporttaschen), Bereitstellung der Duschcontainer mit heißem Wasser auf dem VIP-Parkplatz, Infostände und Imbißstände war sehr gut organisiert.
Schade war nur, dass für Nur-Läufer das Startgeld (Lauf + Party ) zu hoch war und die SWR3 DanceNight recht lange angesetzt war. Zwei Teilnehmer unserer Teams mußten bereits die Veranstaltung nach dem Lauf verlassen, die anderen verließen die Party spätestens um 22.30 Uhr, da man am nächsten Tag wieder arbeiten gehen mußte und der ein oder andere noch einen längeren Nachhausweg zurücklegen mußte. Trotz allem war es eine tolle Veranstaltung.Die LLHM Rhein-Neckar hofft, für die nächste Auflage des Lifesensor TeamRuns weitere Läufer anmelden zu können.
Erklärung:
Der Titelsponsor Lifesensor TeamRun bietet eine elektronische Gesundheitsakte, in der man seine Medizinischen Werte - persönliche Daten, Laborwerte, Behandlungen, Therapien - speichern und per Internet abrufen kann.